Wie InXpress Kunden dabei hilft, sich im Rahmen der COVID-19-Pandemie zurechtzufinden

1. Wie hat sich COVID-19 auf die Logistikbranche ausgewirkt?

Die Ausbreitung des Coronavirus beeinträchtigt die Logistikindustrie in noch nie dagewesener Weise. Da alle Länder Maßnahmen zur Eindämmung des Ausbruchs ergreifen, ist die Versandbranche stark betroffen.

Für Seefracht: Eine große Zahl von Containern ist im Warenumschlag stecken geblieben, und die Zunahme von "Blank Sailings" (Der Ausfall von Schifffahrten) durch die Reedereien hat zu einem Mangel an "leeren Containern" geführt. Handelsbeschränkungen in den wichtigsten Häfen der Welt, um den Ausbruch des Coronavirus zu verhindern, haben dazu geführt, dass Container im Warenumschlag steckengeblieben sind. Dies beeinträchtigt die Rentabilität der Verlader in großem Umfang, da es zu einer Verzögerung bei der Lieferung notwendiger Güter in alle Welt geführt hat.

Für Luftfracht: Die massive Verzögerung bei Seefrachtsendungen hat die Frachtunternehmen veranlasst, die Lieferung per Luftfracht zu erhöhen. Aufgrund der weltweit sehr niedrigen Passagierzahlen kam es jedoch zu einer noch nie dagewesenen Anzahl von Flugannullierungen im gesamten Netzwerk.

2. Gibt es Aktualisierungen oder Einschränkungen beim Empfang oder Versand von Sendungen im Inland?

Gegenwärtig gibt es keine Beschränkungen für den Versand von Paketen innerhalb Deutschlands.

3. Was sollten wir wegen der Kontaktbeschränkungen beachten, wenn wir Lieferungen erhalten/unterzeichnen?

Ab sofort müssen die Fahrer nicht mehr um Unterschriften bitten und werden stattdessen den Nachnamen des Kunden erfragen und erfassen und ihre Unterschrift als "COV" oder "CV" eintragen.

4. Welche Vorsichtsmassnahmen ergreift InXpress mit seinen Mitarbeitern bezüglich COVID-19?

Alle InXpress-Mitarbeiter arbeiten jetzt von zu Hause aus, und unsere gewohnten Verwaltungsfunktionen (z.B. Telefon, E-Mail, Angebots- und Kostenerstellung, Rechnungsstellung usw.) bleiben während dieser Zeit voll funktionsfähig. 

5. Gibt es Neuigkeiten von den Transportpartnern?

Aktuelle Informationen von DHL: https://www.dhl.de/coronavirus

Aktuelle Informationen von UPS: https://www.ups.com/de/de/service-alerts.page?id=alert1